Springe zum Inhalt

Blut – Mond und Jahrhundertfinsternis

Der Dank für dieses Bild geht an Thilo Knaack. http://schatzfinder.eu/

 

Egal ob tags oder nachts, der Babelsberger Park in #Potsdam ist ein guter Ort für Viele, diesem Schauspiel am Himmel beizuwohnen. Viele Namen hatte das Ereignis:
Bultmond; Vollmond; Mondfinsternis und ....

Auf jeden Fall hat es Menschen mit ihren Perspektiven auf das Ereignis vereint. Unabhängig vom sonstigen Lebenszusammenhang. Die Perspektive aus dem Alltagshier auf diesen Moment des Wunders aus der Natur, das gelingt immer. Auch wenn spätestens dank google wir alle kleine Wissenschaftler*innen am Hang waren.

Diese Fähigkeit, des Stauenens und des Offenseins für Wendungen und Wunder können wir gern in unseren Alltag holen. #Perspektivwechsel gelingt immer. Er ist unabhämgig von der Schwere des Ereignisses. Wie?

  1. Perspektive auf etwas Größeres lenken
  2. Das Fremde betrachten und
  3. das Eigene neu endecken. PLUS
  4. Frag doch mal Fremde, die den Eindruck erwecken, als wüßten sie mehr als Du.

Wein, Bier, Saft und Wasser und Snacks bringen die Menschen mit und nehmen meist auch ihre Sachen wieder mit.

Ergebnis:

  • ein gelungener Abend
  • neue Kontakte
  • gute Gespräche und
  • eine Vielzahl neuer Eindrücke

Perspektivwechsel kann so einfach sein!

Wie sagt Hilde Dormin: "Dem Wunder, wie einem Vogel, die Hand hinhalten". Was ist Dein Wunder in diesem Sommer?

Wenn Sie nicht auf die nächste Verdunkelung oder Wirbelsturm warten wollen, dann nutzen Sie für die nächste Entscheidung unser Angebote.